Ost- und Mitteldeutsche Vereinigung der CDU/CSU

Arbeitstreffen zum Aussiedlernetzwerk

Im Konrad-Adenauer-Haus fand am 10.02.2020 auf Einladung vom OMV-Vorsitzenden Egon Primas ein erstes Arbeitsgespräch statt.

Es wurden verschiedene Vorschläge für eine Neukonzeption vorgestellt. Diese sollen nun zu einem Gesamtkonzept zusammengefasst werden.

Ziel ist es, das Aussiedlernetzwerk unter dem Dach der OMV neu auszurichten. Wir wollen die Deutschen, die aus Ostmittel, Ost- und Südeuropa sowie aus den Nachfolgestaaten der Sowjetunion in die Heimat ihrer Vorfahren heimgekehrt sind, besser in die politische Arbeit einbeziehen. Ihre Leistungsbereitschaft, Motivation zur Integration und ihre interkulturelle Kompetenz sind eine Bereicherung für unser Land. Wir müssen ihre Anliegen stärker aufgreifen sowie Lösungen für bestehende Probleme finden und durchsetzen (z.B. im Bezug auf die Fremdrentengesetzgebung).